FAQ

Wer kann Mitglied in der Afghanischen Kinderhilfe Deutschland e.V. werden?
Grundsätzlich jeder Interessent. Über den Mitgliedsantrag entscheidet der Vorstand. Bisher wurde noch kein Mitgliedsantrag abgelehnt. Ein möglicher Ablehnungsgrund wäre, wenn sich jemand offensichtlich gegen die in der Satzung ausgesprochenen Ziele ausspricht. Der derzeitige Mitgliedsbeitrag beträgt 60 Euro pro Jahr. Auf eigenen Wunsch des Mitglieds kann er aber auch höher ausfallen. Ende 2011 hat die Afghanische Kinderhilfe Deutschland e.V. 54 Mitglieder. Eine Beitrittserklärung können Sie hier herunterladen.


Wie viel Geld gibt der Verein aus – und wofür?
Der Löwenanteil der von der AKHD gesammelten Gelder fließt direkt in die drei Projekte im Großraum Kabul. Im Jahr 2011 gab der Verein rund 80.100 Euro aus (alle weiteren Zahlen ebenfalls gerundet). 59.200 Euro flossen dabei allein in die Gehälter für das Klinik- und Schulpersonal, 9.200 Euro in die Ausstattung der Schule. Für Werbung (Newsletter) und die Gebühren für das Spendensiegel gab der Verein 1.000 Euro aus, für Post- und Bankgebühren 600 Euro. Das komplette Zahlenwerk findet sich im Jahresbericht 2011 (Link).


Wie kommen die Spendengelder nach Afghanistan?
Inzwischen per Banküberweisung. Als der Verein seine Tätigkeit aufnahm, war der Geldtransfer noch komplizierter, er musste bar erfolgen. Monatlich überweist der Verein derzeit rund 5.700 Euro - kleinere Schwankungen resultieren aus einem veränderten Kurs zwischen Euro und US-Dollar. Die überwiesenen Gelder sind vor allem für die Gehälter bestimmt, die in den drei Projekten (Link) anfallen. Die Gehälter werden vor Ort in Dollar ausgezahlt.


Wer kontrolliert, wohin das Geld fließt?
In Deutschland gibt es gleich mehrere Prüfinstanzen: unser Steuerprüfer, das Finanzamt, unser Kassenprüfer – übrigens ein ehemaliger Steuerfahnder – und das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen, das uns jährlich auf Antrag das DZI-Siegel verleiht. Vor Ort kontrolliert eine Geschäftsführerin die Finanzen der Projekte. Sie schickt regelmäßig Listen und Berichte nach Deutschland. Außerdem reist vom Verein regelmäßig Ayub Osmani aus Deutschland nach Kabul, um sich über die Projekte zu informieren.


Wie kann ich mich engagieren?
Der Verein braucht Mitglieder, Förderer und/oder Menschen, die bei der Organisation von Vereins-Aktionen helfen – vom Benefizkonzert bis zur Präsentation der Vereinsaktivitäten auf Weihnachtsmärkten oder ähnlichen Gelegenheiten. Neue Ideen sind ebenfalls willkommen! Interessenten können eine Mail schreiben an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder per Post an die Afghanische Kinderhilfe Deutschland e.V., Novalisstr. 8, 40474 Düsseldorf.